Zukunftsenergie – Holz!

Holz die Zukunftsenergie

Themen wie nachhaltige und autarke Enegieversorgung, Klimaschutz, steigende Brennstoffpreise und heizen mit Holz beherrschen seit langem die Medien. In der aktuellen Broschüre „Holz – die Zukunftsenergie“, des GVOB – GesamtVerband OfenBau e.V., finden Sie aktuelle Zahlen und Fakten zum Thema Heizen mit Holz.

Weitere nützliche Informationen rund um das Thema Kaminofen finden sie auf Kachelofenwelt.

Alte Öfen, die vor 2010 eingebaut wurden und die die Kohlenmonoxyd und Feinstaub Werte nicht einhalten, müssen bis 2024 ausgetauscht werden. Sprechen Sie uns an, welche Maßnahmen bei Ihrer Anlage notwendig sind.

Was macht einen Kaminofen einzigartig?

  • Ein Kaminofen schafft Behaglichkeit
  • Gesunde Strahlungswärme sorgt für Entspannung & Wohlbefinden
  • Saubere Raumluft
  • Wärmespeicherung durch Kacheln und Schamottesteine
  • CO2 – Neutral
  • Umweltfreundlich & nachwachsender Brennstoff -> ausreichend vorhanden durch nachhaltige Forstwirtschaft
  • Wertet Ihre Immobilie auf

-> Es gibt keinen Ersatz für Holz um das Ziel Klimaneutralität zu erreichen!

-> Fossile Brennstoffe wie Öl, Kohle und Gas sollen durch erneuerbare Brennstoffe ersetzt werden

Heizen mit Holz

Achten Sie beim Kauf auf die Herkunft (heimisch). Es darf nur naturbelassenes, stückiges Holz verwendet werden und die Restfeuchte sollte 15% bis max. 25% betragen. Je niedriger der Wassergehalt im Holz ist, umso höher ist der Heizwert. Das bedeutet: Wertvolle Wärmeenergie wird gewonnen, Kondenswasserbildung und Ablagerungen im Schornstein werden vermieden und die benötigte Brennholzmenge wird reduziert. Konkret heißt das: Das Brennholz muss ein bis zwei Jahre luftig gelagert werden, bevor es im Kachelofen verbrannt werden darf. Erlaubt sind auch Brennholzbriketts, die ausschließlich aus naturbelassenem Holz und ohne Bindemittel nach der DIN 51731 hergestellt werden.

So gelingt das effiziente Heizen mit Holz

  • Nur naturbelassenes, trockenes Holz in Scheiten/Stücken verwenden
  • Auf richtige Dosierung der Verbrennungszuluft achten
  • Regelmäßiges Warten der Anlage durch den Kachelofenbauer

Holzlagerung

  • Holz vor dem Lagern in ofenfertige Scheite spalten
  • Holz trocken aber winddurchlässig lagern (vor Regen und Feuchtigkeit schützen)
  • 1-2 Jahre trocknen lassen – Restfeuchte sollte 15% bis max. 25% betragen
  • Lagerort: möglichst windexponierte, überdachte Fläche mit trockenem Untergrund
  • Möglichst als Kreuzstapel aufschichten
  • Kleine Mengen für den baldigen Verbrauch bevorraten und z. B. im Aufstellraum der Feuerstätte „vorwärmen“

Schreiben Sie uns

Gerne beantworten wir Ihre Fragen oder senden Ihnen ein Angebot zu.

Sofort Anrufen

0711-364012

13 + 2 =

Adresse

Hauptstr. 43
73773 Aichwald

Öffnungszeiten

M-F: 8:00  – 16:00 Uhr

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner